Landeskunde Baden-Württemberg

 

Die Versammlung im „Salmen“ in Offenburg am 12. September 1847

Die Offenburger Volksversammlung verabschiedete am 12. September 1847 das erste liberaldemokratische und soziale Programm der deutschen Opposition vor 1848, die 13 „Forderungen des Volkes“. Sie gelten als der erste öffentlich verkündete Grund- und Menschenrechtskatalog in der deutschen Geschichte.

Offenburg eignete sich als landesweiter Treffpunkt in Baden, weil es von allen Orten des Landes per Bahn gut zu erreichen war. Im Gasthaus „Salmen“ in Offenburg formulierten badische Oppositionelle am 12. September 1847 ihre politischen Forderungen in einem 13-Punkte-Programm, das als „Offenburger Programm“ in ganz Deutschland bekannt wurde und zum ersten Mal neben politischen auch soziale Forderungen enthielt.

Die Einladung zur Versammlung im „Salmen“ erschien Ende August in allen oppositionellen Zeitungen des Landes, so in der Mannheimer Abendzeitung und in den Konstanzer Seeblättern. Auch als Flugblatt wurde sie verbreitet. Unterzeichnet war die Einladung von in ganz Baden bekannten Vertretern der badischen Opposition wie Friedrich Hecker, bis März 1847 Abgeordneter der Badischen Zweiten Kammer und dort Mitglied der liberalen Opposition, und Gustav Struve, Redakteur des radikal-oppositionellen Mannheimer Journals und geistiger Vordenker der geplanten Versammlung. Unterschrieben hatten auch lokale Repräsentanten Offenburgs wie Bürgermeister Gustav Rée und der Apotheker Eduard Rehmann.

Der Zweck der Versammlung war nach Struves Plänen die Standortbestimmung eines Teils der liberalen Opposition in Baden. Diese Opposition spaltete sich gerade in eine Mehrheit von gemäßigten Liberalen, die auf politische Reformen innerhalb der konstitutionellen Monarchie setzte, und in eine kleinere Gruppe radikaler Demokraten, für die letztlich nur eine Republik als Staatsform akzeptabel war. Gustav Struve hatte die Absicht, bei der Versammlung im Offenburger „Salmen“ ein Programm für diese radikal-demokratische Gruppe beschließen zu lassen.