Landeskunde Baden-Württemberg

 
Allg. Museen

Jacob Picard Gedenkstätte




Kontaktdaten:

Rathaus Wangen Hauptstraße 35
78337 Oehningen-Wangen


Träger der Einrichtung
Freundeskreis Jacob Picard in Forum Allmende e.V.

Kontakt-/Verwaltungsadresse
Dr. Anne Overlack
Deienmooser Straße 7
78345 Moos-Bankholzen
Tel. 07735 721 (Rathaus)
Tel. 07732 58578 (Anne Overlack)
www.literaturland-bw.de (unter Jacob Picard)
www.forum-allmende.net (unter Freundeskreis Jacob Picard)

Öffnungszeiten
Saisonal wechselnde Öffnungszeiten, aktuell abrufbar auf der Homepage
www.literaturland-bw.de
Eintritt frei.

Führungen
Führungen gegen Honorar nach Vereinbarung.
Helmut Fidler
Berliner Straße 2, 78467 Konstanz
Tel. 07531 3614967


Kurzdarstellung

Jacob Picard Gedenkstätte

Seit 2007 erinnert eine Gedenkstätte im alten Rathaus von Wangen an den jüdischen Dichter Jacob Picard. Der Chronist des deutschen Landjudentums, geboren 1883 im Höridörf Wangen, zeichnet in seinem Werk das Bild eines heimatverhafteten, kulturell selbstbewussten Judentums, das dem wechselhaften Schicksal von Tolerierung und Vertreibung ausgesetzt war. Picard selbst emigrierte 1940 in die USA. Kurz vor seinem Tod 1967 kehrte er an den Bodensee zurück. Herzstück der Ausstellung ist eine Hörstation mit literarischen Texten des Dichters und den Erinnerungen der Zeitzeugin Hannelore König. Die Tochter des Dorfarztes, einem Freund des Autors, erzählt von ihrer Kindheit unter den Nationalsozialisten. Zugleich schildert die Gedenkstätte am Beispiel des Arztes Nathan Wolf (1882–1970) und des Geologen Leo Picard (1900–1997), der 1924 nach Palästina auswanderte, vom Wirken und von der Bedrohung der jüdischen Bürger im 20. Jahrhundert.

Eine ausführliche Darstellung der Jacob Picard Gedenkstätte mit weiterführenden Literaturhinweisen findet sich im folgenden pdf-Dokument:
Jacob Picard Gedenkstätte (Anne Overlack und Manfred Bosch , 5 Seiten, PDF 232 KB)


Weitere Informationen

Besuchsmöglichkeiten in der Nähe:

  • Stadtmuseum, Pfarrstraße 1,
    mit Gedenkstättenraum zur Erinnerung an das KZ Leonberg





Zurueck
plugin.tt_news ERROR:
No HTML template found
 

Gedenkstättenportal

 

Das Gedenkstättenportal der Landeszentrale für politische Bildung bietet umfangreiche Informationen über die Gedenkstättenarbeit im Land und viele Hinweise und Informationen zu den einzelnen Gedenkstätten.

 
 
 
 
 

Gedenkstätten in Baden-Württemberg

 

Übersichtskarte der Gedenkstätten des Landes.

 
 
 
 
 

Portal Deutschland

 

Eine Übersicht von NS-Gedenkstätten und Dokumentationszentren in ganz Deutschland bietet die Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen.

 
 
 
 
 

Momente aktuell

 

„Momente“ ist die populärwissenschaftliche historische Zeitschrift in Baden-Württemberg. 
Momente 2/14 zeigt in Bild und Text die zwei Seiten des Sommers 1514 in Württemberg. Hier der Aufstand des gemeinen Mannes, der als „Armer Konrad“ um seine alten Rechte und um mehr Mitsprache kämpfte – dort das Taktieren der gesellschaftlichen Elite mit dem hochverschuldeten Herzog um Macht und Einfluss. Letztere behielten wie so oft die Oberhand, gesichert durch den Schiedsspruch des „Tübinger Vertrags“. Beide Entwicklungen sind typisch für die Frühe Neuzeit und weisen dank der guten Aufarbeitung in Ausstellungen und Katalogen weit über Württemberg hinaus.

 mehr...