Landeskunde Baden-Württemberg

 
Historische ErinnerungsstätteKonzentrationslagerPolitische Verfolgung

Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg, Ulm e.V. KZ-Gedenkstätte (DZOK)




Kontaktdaten:

Fort Oberer Kuhberg
Am Hochsträss 1
89081 Ulm

Telefon: 0731 21312
Telefax: 0731 9214056
E-Mail: info@remove-this.dzok-ulm.de
Homepage: www.dzok-ulm.de

Träger der Einrichtung
Dokumentationszentrum Oberer
Kuhberg, Ulm e.V. – KZ-Gedenkstätte

Kontakt-/Verwaltungsadresse
Postfach 2066
89010 Ulm
Tel. 0731 21312
Fax 0731 9214056
info@remove-this.dzok-ulm.de

Öffnungszeiten
Sonntag 14 bis 17 Uhr.
Eintritt 2 Euro, 0,50 Euro.

Führungen
Sonntag 14.30 Uhr für Einzelbesucher.
Führungen für Gruppen nach Vereinbarung jederzeit möglich.
Gruppenführungen 40 Euro.


Kurzdarstellung

Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg,
Ulm e.V. KZ-Gedenkstätte (DZOK)

Von November 1933 bis Juli 1935 befand sich im Ulmer „Fort Oberer Kuhberg“ das KZ für das Land Württemberg. Dort waren mehr als 600 Gegner des NS-Regimes inhaftiert, unter ihnen der Sozialdemokrat Kurt Schumacher. Das Fort Oberer Kuhberg, erbaut um 1850 als Teil der Bundesfestung Ulm, ist im baulichen Originalzustand erhalten. In der im Jahr 2001 neu gestalteten Gedenkstätte können u.a. die unterirdischen Verliese und Sonderhaftzellen, die Räume der KZ-Verwaltung sowie eine Dauerausstellung zur Geschichte des Ulmer KZ besichtigt werden. Besuchergruppen werden nach Absprache individuell betreut; für Schulklassen steht ein breites Spektrum analytischer und kreativer Lernangebote zur Verfügung. Als Forschungs-, Lern- und Bildungsort mit Archiv und Bibliothek ist das DZOK auch ein Zentrum kritischer Information zu zeithistorischen und aktuellen Themen sowie eine Stätte zivilgesellschaftlicher Diskussion.

Eine ausführliche Darstellung des historischen Ortes mit weiterführenden Literaturhinweisen findet sich im folgenden pdf-Dokument:
Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg (Myrah Adams, 3 Seiten, PDF 433 KB)


Weitere Informationen:

Unterrichtsmodule:
Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Unterrichtsmodul zum Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg

Besuchsmöglichkeiten in der Nähe





Zurueck
plugin.tt_news ERROR:
No HTML template found
 

Gedenkstättenportal

 

Das Gedenkstättenportal der Landeszentrale für politische Bildung bietet umfangreiche Informationen über die Gedenkstättenarbeit im Land und viele Hinweise und Informationen zu den einzelnen Gedenkstätten.

 
 
 
 
 

Gedenkstätten in Baden-Württemberg

 

Übersichtskarte der Gedenkstätten des Landes.

 
 
 
 
 

Portal Deutschland

 

Eine Übersicht von NS-Gedenkstätten und Dokumentationszentren in ganz Deutschland bietet die Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen.

 
 
 
 
 

Momente aktuell

 

„Momente“ ist die populärwissenschaftliche historische Zeitschrift in Baden-Württemberg. 
Momente 2/14 zeigt in Bild und Text die zwei Seiten des Sommers 1514 in Württemberg. Hier der Aufstand des gemeinen Mannes, der als „Armer Konrad“ um seine alten Rechte und um mehr Mitsprache kämpfte – dort das Taktieren der gesellschaftlichen Elite mit dem hochverschuldeten Herzog um Macht und Einfluss. Letztere behielten wie so oft die Oberhand, gesichert durch den Schiedsspruch des „Tübinger Vertrags“. Beide Entwicklungen sind typisch für die Frühe Neuzeit und weisen dank der guten Aufarbeitung in Ausstellungen und Katalogen weit über Württemberg hinaus.

 mehr...