Landeskunde Baden-Württemberg

 
Historische ErinnerungsstätteAllg. Museen

Theodor-Heuss-Haus




Kontaktdaten:

Feuerbacher Weg 46
70192 Stuttgart

Telefon: 0711 9559850
Telefax: 0711 95598530
E-Mail: info@remove-this.stiftung-heuss-haus.de
Homepage: www.stiftung-heuss-haus.de

Träger der Einrichtung
Kontakt-/Verwaltungsadresse
Stiftung Bundespräsident-
Theodor-Heuss-Haus
Dr. Thomas Hertfelder
Im Himmelsberg 16
70192 Stuttgart
Tel. 0711 9559850
Fax 0711 95598530
info@remove-this.stiftung-heuss-haus.de

Öffnungszeiten
Geöffnet von Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr;
Eintritt bis 18 Jahre frei, ab 18 Jahre 2 Euro.
Der Besuch der rekonstruierten Wohnräume ist kostenfrei.

Führungen
Pro Gruppe (max. 20 Personen),
Dauer 60 Minuten: 30 Euro;
Dauer 90 Minuten: 40 Euro.
Zzgl. Eintritt.


Kurzdarstellung

Theodor-Heuss-Haus

Eine ständige Ausstellung im früheren Stuttgarter Wohnhaus des ersten Bundespräsidenten dokumentiert das vielfältige politische und kulturelle Wirken von Theodor Heuss zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Frage, wie Demokratie in Deutschland wirksam werden konnte und welche Handlungsoptionen ein Individuum gegenüber den politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen des 20. Jahrhunderts hatte.

Die originalgetreu möblierten Wohnräume der Gedenkstätte laden zu einer Zeitreise in die späten fünfziger Jahre ein und geben einen Einblick in die bürgerliche Wohnkultur dieser Zeit. Sonderausstellungen und vielfältige Veranstaltungen ergänzen das Angebot.

Eine ausführliche Darstellung des Erinnerungsortes mit weiterführenden Literaturhinweisen findet sich im folgenden pdf-Dokument:
Theodor-Heuss-Haus (Gudrun Kruip, 3 Seiten, PDF 142 KB)


Weitere Informationen

Besuchsmöglichkeiten in der Nähe

  • Weißenhofsiedlung
  • Bismarckturm





Zurueck
plugin.tt_news ERROR:
No HTML template found
 

Gedenkstättenportal

 

Das Gedenkstättenportal der Landeszentrale für politische Bildung bietet umfangreiche Informationen über die Gedenkstättenarbeit im Land und viele Hinweise und Informationen zu den einzelnen Gedenkstätten.

 
 
 
 
 

Gedenkstätten in Baden-Württemberg

 

Übersichtskarte der Gedenkstätten des Landes.

 
 
 
 
 

Portal Deutschland

 

Eine Übersicht von NS-Gedenkstätten und Dokumentationszentren in ganz Deutschland bietet die Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen.

 
 
 
 
 

Momente aktuell

 

„Momente“ ist die populärwissenschaftliche historische Zeitschrift in Baden-Württemberg. 
Momente 2/14 zeigt in Bild und Text die zwei Seiten des Sommers 1514 in Württemberg. Hier der Aufstand des gemeinen Mannes, der als „Armer Konrad“ um seine alten Rechte und um mehr Mitsprache kämpfte – dort das Taktieren der gesellschaftlichen Elite mit dem hochverschuldeten Herzog um Macht und Einfluss. Letztere behielten wie so oft die Oberhand, gesichert durch den Schiedsspruch des „Tübinger Vertrags“. Beide Entwicklungen sind typisch für die Frühe Neuzeit und weisen dank der guten Aufarbeitung in Ausstellungen und Katalogen weit über Württemberg hinaus.

 mehr...