Landeskunde Baden-Württemberg

 
Historische ErinnerungsstätteSynagoge / Jüdische GemeindeAllg. MuseenArbeitsgemeinschaften

Gedenk-, Lern- und Begegnungsstätte - Ehemalige Synagoge Kippenheim




Kontaktdaten:

Poststraße 14
77971 Kippenheim-Schmieheim

Telefon: 07807 957612
Telefax: -
E-Mail: juergen.stude@remove-this.t-online.de
Homepage: www.ehemalige-synagoge-kippenheim.de

Träger der Einrichtung
Förderverein Ehemalige Synagoge Kippenheim e.V.

Kontakt-/Verwaltungsadresse
c/o Jürgen Stude
Friedrichstraße 25
77743 Neuried
Tel. 07807 957612
juergen.stude@t-online.de

Öffnungszeiten
März bis Oktober, Sonntag von 14 bis 17 Uhr

Führungen
Führungen durch die ehemalige Synagoge 2,50 Euro / 1,50 Euro pro Teilnehmer.
Weitere Führungen zu jüdischen Stätten in der Ortenau auf Anfrage 2,50 Euro / 1,50 Euro pro Teilnehmer


Mitglied des Verbunds "Gedenkstätten Südlicher Oberrhein"



Kurzdarstellung

Gedenk-, Lern- und Begegnungsstätte - Ehemalige Synagoge Kippenheim

Die 1852 im neoromanischen Stil erbaute Synagoge ist ein außergewöhnliches Zeugnis des im 19. Jahrhundert blühenden Landjudentums. Ihre ursprüngliche Nutzung, aber auch die Schändung in der Zeit des Nationalsozialismus lassen sich bis heute an dem Gebäude ablesen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es über Jahre hinweg als Lager für landwirtschaftliche Produkte genutzt. Dennoch gilt die ehemalige Synagoge als das markanteste Zeugnis jüdischer Geschichte in der Region. Im Erdgeschoss informiert ein Zeitstrahl über die Geschichte des Hauses. Eine Ausstellung auf den Emporen stellt die Geschichte und Kultur der Ortenauer Landjuden dar. Im Keller befindet sich das ehemalige Ritualbad.

Träger der 2003 renovierten Begegnungsstätte ist der 1995 gegründete Förderverein Ehemalige Synagoge Kippenheim e.V., der Veranstaltungen und Führungen zu den Stätten jüdischen Lebens in der Region anbietet.

Eine ausführliche Darstellung des Erinnerungsortes mit weiterführenden Literaturhinweisen findet sich im folgenden PDF-Dokument:
Gedenk-, Lern- und Begegnungsstätte - Ehemalige Synagoge Kippenheim (Uwe Schellinger, 4 Seiten, PDF 226 KB)


Weitere Informationen

Besuchsmöglichkeiten in der Nähe





Zurueck
plugin.tt_news ERROR:
No HTML template found
 

Gedenkstättenportal

 

Das Gedenkstättenportal der Landeszentrale für politische Bildung bietet umfangreiche Informationen über die Gedenkstättenarbeit im Land und viele Hinweise und Informationen zu den einzelnen Gedenkstätten.

 
 
 
 
 

Gedenkstätten in Baden-Württemberg

 

Übersichtskarte der Gedenkstätten des Landes.

 
 
 
 
 

Portal Deutschland

 

Eine Übersicht von NS-Gedenkstätten und Dokumentationszentren in ganz Deutschland bietet die Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen.

 
 
 
 
 

Momente aktuell

 

„Momente“ ist die populärwissenschaftliche historische Zeitschrift in Baden-Württemberg. 
Momente 2/14 zeigt in Bild und Text die zwei Seiten des Sommers 1514 in Württemberg. Hier der Aufstand des gemeinen Mannes, der als „Armer Konrad“ um seine alten Rechte und um mehr Mitsprache kämpfte – dort das Taktieren der gesellschaftlichen Elite mit dem hochverschuldeten Herzog um Macht und Einfluss. Letztere behielten wie so oft die Oberhand, gesichert durch den Schiedsspruch des „Tübinger Vertrags“. Beide Entwicklungen sind typisch für die Frühe Neuzeit und weisen dank der guten Aufarbeitung in Ausstellungen und Katalogen weit über Württemberg hinaus.

 mehr...