Landeskunde Baden-Württemberg

 
Historische MuseenSynagoge / Jüdische GemeindeFriedhof

Berthold-Auerbach-Museum im Schloss Nordstetten




Kontaktdaten:

Ritterschaftsstraße 6
72160 Horb-Nordstetten

Telefon: 07451 2274
Telefax: 07451 51379
E-Mail: nordstetten@remove-this.horb.de
Homepage: www.horb.de/123

Kontakt:
Ortschaftsverwaltung Nordstetten
Ritterschaftsstraße 4
72160 Horb
Telefon: 07451 2274
Telefax: 07451 51379
nordstetten@remove-this.horb.de

Öffnungszeiten:
Dienstag 14.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 8.30 - 11.00 Uhr

Weitere Öffnungszeiten und Gruppenführungen auf Anfrage.


Kurzdarstellung

Berthold-Auerbach-Museum Horb-Nordstetten

Zwei Räume im barocken Nordstetter Schloss sind dem Schriftsteller Berthold Auerbach (1812-1882) gewidmet. Unter Federführung der Marbacher Arbeitsstelle für Literarische Museen wurde die Ausstellung 1986 eingerichtet. Sie dokumentiert anhand zahlreicher Handschriften, Fotos und Bücher Auerbachs rastloses und außergewöhnliches Leben, sein vielfältiges Werk und seine engen Beziehungen zu den großen Persönlichkeiten der Zeit. Sie belegt sein politisches und gesellschaftliches Engagement als Liberaler, Deutscher und Jude.

Auerbach wurde als Sohn eines einfachen Kaufmanns in dem schwäbischen Dorf Nordstetten geboren. Die eingeschlagene Rabbinerlaufbahn musste er nach kurzer Inhaftierung als Burschenschafter abbrechen. Er versuchte sich bereits während des Studiums zunächst als Journalist und Biograf. Den Durchbruch als Schriftsteller schaffte er 1843 mit den "Schwarzwälder Dorfgeschichten", die ihn weit über die Grenzen Europas berühmt machten. Mit Figuren wie dem „Tolpatsch“ oder dem „Vefele“ setzte er den Alltagshelden seines Heimatortes ein literarisches Denkmal. Seine anrührende Erzählung „Barfüßele“ wurde weltweit übersetzt.

Der Berthold-Auerbach-Literaturkreis veranstaltet monatlich Lesungen und Vorträge. Im Sommerhalbjahr werden vom Kultur- und Theaterforum Nordstetten geführte Spaziergänge zu den literarischen und historischen Auerbach-Orten angeboten.

Eine ausführliche Darstellung des Jüdischen Museums mit weiterführenden Literaturhinweisen findet sich im folgenden pdf-Dokument:
Berthold-Auerbach-Museum Horb-Nordstetten (Irene Vogel, 2 Seiten, PDF 154 KB)


Weitere Informationen

Unterrichtsmodule:
Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Unterrichtsmodul zu Berthold Auerbach

Besuchsmöglichkeiten in der Nähe:





Zurueck
plugin.tt_news ERROR:
No HTML template found
 

Gedenkstättenportal

 

Das Gedenkstättenportal der Landeszentrale für politische Bildung bietet umfangreiche Informationen über die Gedenkstättenarbeit im Land und viele Hinweise und Informationen zu den einzelnen Gedenkstätten.

 
 
 
 
 

Gedenkstätten in Baden-Württemberg

 

Übersichtskarte der Gedenkstätten des Landes.

 
 
 
 
 

Portal Deutschland

 

Eine Übersicht von NS-Gedenkstätten und Dokumentationszentren in ganz Deutschland bietet die Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen.

 
 
 
 
 

Momente aktuell

 

„Momente“ ist die populärwissenschaftliche historische Zeitschrift in Baden-Württemberg. 
Momente 2/14 zeigt in Bild und Text die zwei Seiten des Sommers 1514 in Württemberg. Hier der Aufstand des gemeinen Mannes, der als „Armer Konrad“ um seine alten Rechte und um mehr Mitsprache kämpfte – dort das Taktieren der gesellschaftlichen Elite mit dem hochverschuldeten Herzog um Macht und Einfluss. Letztere behielten wie so oft die Oberhand, gesichert durch den Schiedsspruch des „Tübinger Vertrags“. Beide Entwicklungen sind typisch für die Frühe Neuzeit und weisen dank der guten Aufarbeitung in Ausstellungen und Katalogen weit über Württemberg hinaus.

 mehr...