Landeskunde Baden-Württemberg

 
Synagoge / Jüdische GemeindeArbeitsgemeinschaftenHistorische Erinnerungsstätte

Alte Synagoge Hechingen




Kontaktdaten:

Goldschmiedstraße 20
72379 Hechingen

Homepage: www.alte-synagoge-hechingen.de

Träger der Einrichtung
Initiative Hechinger Synagoge e.V.
Heiligkreuzstraße 55
72379 Hechingen

Kontakt-/Verwaltungsadresse

  • Initiative Hechinger Synagoge e.V.
    Lothar Vees
    Heiligkreuzstraße 55
    72379 Hechingen
    Tel.: 07471/6628

Die Gedenkstätte ist Mitglied im Gedenkstättenverbund Gäu-Neckar-Alb:
www.gedenkstaettenverbund-gna.org

Öffnungszeiten:
Sonntags 14:00 bis 17:00 Uhr.
Ausnahmen sind der Webseite www.alte-synagoge-hechingen.de zu entnehmen.

Führungen:
Führungen nach Vereinbarung über Initiative Hechinger Synagoge e.V,
info@remove-this.alte-synagoge-hechingen.de

Eintritt in die Alte Synagoge Hechingen beträgt 2,00 Euro für Erwachsene und ist für SchülerInnen und Studierende frei.

Die aktuellen Preise für Stadtführungen der Stadt Hechingen finden sich unter:
www.hechingen.de/de/Tourismus-Kultur/Hechingen-Stadt-fuer-Entdecker/Stadtfuehrungen


Kurzdarstellung

Alte Synagoge Hechingen

Seit der Wiedereröffnung am 19. November 1986 dient die „Alte Synagoge“ als Stätte der Erinnerung und Begegnung mit dem Judentum und als Kulturhaus.

Die vom „Initiative Hechinger Synagoge e.V.“ durchgeführten Veranstaltungen erinnern einerseits an die ehemalige jüdische Gemeinde Hechingens, andererseits an die jüdische Geschichte im Allgemeinen. Zusätzlich vermitteln sie eine lebendige Begegnung mit der jüdischen Religion und Kultur in heutiger Zeit. Dabei weiß sich der Verein dem Gedanken der Toleranz und der Völkerverständigung verbunden. Viele jüdische und nichtjüdische Besucher aus dem In- und Ausland nehmen bei Veranstaltungen und Führungen regelmäßig an dieser Erinnerungs- und Begegnungsarbeit teil.

Seit der  Wiedereröffnung vor fast 30 Jahren wurden hunderte Vorträge veranstaltet und zu unzähligen Konzerten und Liederabenden eingeladen. Schulklassen können die Alte Synagoge besuchen und selbst nach Spuren jüdischen Lebens forschen.

Eine ausführliche Darstellung der Alten Synagoge mit weiterführenden Literaturhinweisen findet sich im folgenden pdf-Dokument:
Alte Synagoge Hechingen (Adolf Vees und Eva-Maria Walther, 4 Seiten, PDF 158 KB)


Weitere Informationen

Unterrichtsmodule:
Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Unterrichtsmodul zur Judenverfolgung in Hechingen während der Zeit des Nationalsozialismus

Besuchsmöglichkeiten in der Nähe

  • Jüdischer Friedhof Hechingen
  • KZ-Friedhof Bisingen
  • Jüdisches Viertel in Haigerloch





Zurueck
plugin.tt_news ERROR:
No HTML template found
 

Gedenkstättenportal

 

Das Gedenkstättenportal der Landeszentrale für politische Bildung bietet umfangreiche Informationen über die Gedenkstättenarbeit im Land und viele Hinweise und Informationen zu den einzelnen Gedenkstätten.

 
 
 
 
 

Gedenkstätten in Baden-Württemberg

 

Übersichtskarte der Gedenkstätten des Landes.

 
 
 
 
 

Portal Deutschland

 

Eine Übersicht von NS-Gedenkstätten und Dokumentationszentren in ganz Deutschland bietet die Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen.

 
 
 
 
 

Momente aktuell

 

„Momente“ ist die populärwissenschaftliche historische Zeitschrift in Baden-Württemberg. 
Momente 2/14 zeigt in Bild und Text die zwei Seiten des Sommers 1514 in Württemberg. Hier der Aufstand des gemeinen Mannes, der als „Armer Konrad“ um seine alten Rechte und um mehr Mitsprache kämpfte – dort das Taktieren der gesellschaftlichen Elite mit dem hochverschuldeten Herzog um Macht und Einfluss. Letztere behielten wie so oft die Oberhand, gesichert durch den Schiedsspruch des „Tübinger Vertrags“. Beide Entwicklungen sind typisch für die Frühe Neuzeit und weisen dank der guten Aufarbeitung in Ausstellungen und Katalogen weit über Württemberg hinaus.

 mehr...