Landeskunde Baden-Württemberg

 

Jürgen Hambrecht

Bild: premier.gov.ru

Jürgen Hambrecht wurde am 20. August 1946 in Reutlingen geboren. Er ist verheiratet und hat vier Kinder.

Beruflicher Werdegang

Hambrecht studierte an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen organische Chemie und wurde dort 1975 promoviert. 1976 begann seine berufliche Laufbahn bei BASF im Kunststofflaboratorium. 1985 wurde er Leiter der Abteilung "Forschung und Einkauf" der BASF Lacke und Farben AG in Münster. Zwischen 1990 und 1995 leitete er den Unternehmensbereich Technische Kunststoffe der BASF in Ludwigshafen und wurde 1995 Leiter des Länderbereichs Ostasien und wechselte nach Hongkong.
Seit 1997 ist er Mitglied des Vorstands der BASF, das erste Vorstandsmitglied mit Sitz in Asien. 2003 übernahm Jürgen Hambrecht schließlich den Vorsitz des Vorstandes bei BASF.

Jürgen Hambrecht koordiniert als Vorstandsvorsitzender die Aktivitäten des Vorstands und ist zuständig für Recht, Steuern und Versicherungen, Strategische Planung und Controlling, ausführendes Management und Entwicklung sowie Kommunikation. Außerdem ist er seit 2000 Aufsichtsratsmitglied der Bilfinger Berger AG und seit 2008 bei der Daimler AG.

Im August 2010 engagierte er sich als einer von 40 Unterzeichnern des "Energiepolitischen Appels", einer Initiative der vier großen Stromkonzerne in Deutschland. Das Ziel dieser Lobbyarbeit war die Verlängerung der Laufzeiten deutscher Kernkraftwerke. Seit 2011 ist Hambrecht Mitglied in der von Bundeskanzlerin Angela Merkel eingesetzten Ethikkommission für eine sichere Energieversorgung.

Bedeutung für Baden-Württemberg

Die BASF SE (vom ehemaligen Namen: „Badische Anilin- & Soda-Fabrik“) ist nach Umsatz derzeit der weltweit größte Chemiekonzern. Über 109.000 Mitarbeiter in mehr als 170 Ländern sind bei der BASF beschäftigt.  

zurück zur Übersicht

Nach oben

 

Wirtschaft in BW

 

Der Südwesten Deutschlands gehört zu den wohlhabendsten Regionen in Deutschland und Europa. Inzwischen gilt Baden-Württemberg als klassisches Industrieland mit starker Wirtschaftskraft.
weiter