Landeskunde Baden-Württemberg

 

Die Abkürzung a. D.

Die Abkürzung a. D. – „außer Dienst“ – hätte früher nicht erklärt werden müssen; man fand sie regelmäßig auf Türschildern und sogar auf Grabsteinen. Sie ermöglicht es Beamten, ihre Titel weiterzuführen, nachdem sie aus ihrer Stellung ausgeschieden sind. Manche führen aber nicht nur ihre Titel weiter, sondern auch einen Teil ihrer Dienstgeschäfte. Das kann darin bestehen, dass sie – legal oder auch nicht wirklich legal – weiterhin Diensträume, Dienstwagen oder Dienstpersonal in Anspruch nehmen, oder auch einfach darin, dass sie ihren Büroschlüssel behalten, um gelegentlich dem Nachfolger an die Hand zu gehen, ob dieser will oder nicht. Um einen solchen Überhang geht es auch hier. Um den hinkenden Vergleich mit der Beamtenschaft zurückzulassen: Es geht um die Frage, ob die alte, jetzt schon sechs Jahrzehnte abgeschaffte Landesgrenze und damit die Trennung zwischen Baden und Württemberg noch immer etwas bedeutet, ob sie den Menschen gegenwärtig ist und wie sie dazu stehen.