Landeskunde Baden-Württemberg

 

Uwe Hück

Bild: Alexander Blum

Uwe Hück wurde am 22. Mai 1962 in Stuttgart geboren. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Beruflicher Werdegang

Von 1977-1981 machte Uwe Hück eine Ausbildung zum Lackierer und war bis 1985 professioneller Thaiboxer. Als gelernter Lackierer kam er 1985 zur Porsche AG. 1987 wurde er zum Vertrauensmann gewählt und er wurde 1994 Leiter des Vetrauenskörpers. Er ist seit 1990 im Betriebrat und wurde 1994 für seine  dortige Arbeit frei gestellt. Er bildete sich in Arbeits-, Tarif-, und Sozialrecht weiter und wurde 1997 Gesamtbetriebsratsvorsitzender. Seit 2002 ist er Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats der Porsche AG und seit 2003 Vorsitzender des Konzernbetriebsrats. 2010 wurde er stellvertretender Aufsichtsratvorsitzender der Porsche AG.

Bedeutung für Baden-Württemberg

Der gelernte Autolackierer und streitbare "Porsche-Arbeiterboss" (Focus) zählt auch wegen seiner hohen Medienpräsenz zu den einflussreichsten deutschen Gewerkschaftern.

 zurück zur Übersicht

 

Wirtschaft in BW

 

Der Südwesten Deutschlands gehört zu den wohlhabendsten Regionen in Deutschland und Europa. Inzwischen gilt Baden-Württemberg als klassisches Industrieland mit starker Wirtschaftskraft.
weiter