Landeskunde Baden-Württemberg

 

Artur Fischer

Besitzer: Prof. Artur Fischer

Geboren wurde Artur Fischer am 31.12. 1919 in Tumlingen. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Beruflicher Werdegang

Nach dem Realschulabschluss absolvierte Fischer eine Lehre als Bauschlosser in Stuttgart. Als er 1948 aus der Kriegsgefangenschaft zurückkehrte, gründete er die Firma "Fischerwerke GmbH & Co. KG". Im Jahr 1949 meldete er sein erstes Patent an, ein Foto-Blitzgerät mit synchroner Auslösung. Weltbekannt wurde er 1958 mit der Erfindung eines Kunstoff-Dübels, auch "Fischer-Dübel" genannt. 1980 übergab Fischer die Unternehmensleitung seinem Sohn Klaus Fischer. Seitdem leitet er das Fischer Forschungszentrum.

Artur Fischer gehört mit mehr als 1.100 angemeldeten Patenten zu einem der erfolgreichsten Erfinder weltweit. Er ist Träger des Bundesverdientskreuzes, der Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg und er erhielt 2009 für sein Lebenswerk den Deutschen Gründerpreis. Er ist Stifter der Artur-Fischer-Erfinderpreis Stiftung, deren Zweck die Förderung von Wissenschaft, Bildung und Forschung ist.

Bedeutung für Baden-Württemberg

Die Unternehmensgruppe Fischer mit Hauptsitz in Waldachtal beschäftigt weltweit 3.800 Mitarbeiter in 31 Ländern. Mit jährlich mehr als 14 Patentanmeldungen pro 1.000 Mitarbeiter gehört das Unternehmen zu den drei größten Patentanmeldern.

zurück zur Übersicht

 

Wirtschaft in BW

 

Der Südwesten Deutschlands gehört zu den wohlhabendsten Regionen in Deutschland und Europa. Inzwischen gilt Baden-Württemberg als klassisches Industrieland mit starker Wirtschaftskraft.
weiter