Landeskunde Baden-Württemberg

 

Schwarzwälder Kirschtorte

Zutaten
Zubereitung
Biskuitboden:
250g Zucker
300g Mehl
2 EL Kakaopulver
7 Eier

Füllung:
1,2 Ltr. Sahne
50g Zucker
3 Tütchen Sahnesteif
400g Sauerkirschen
1/4 l Kirschsaft
4 gestrichene EL Speisestärke
50-100ml Kirschwasser

Verzierung:
Kaiserkirschen und Schokoraspel bzw. gehobelte Kuvertüre

Eier und Zucker ca. 15 Minuten schaumig rühren. Mehl und Kakaopulver sieben und unter die Eimasse heben. Alles in ein Ringform geben und bei 180°C ca. 30 min backen. Den Teig auf dem Kopf abkühlen lassen.
Den Boden in 3 gleiche Teile schneiden.
Die Sahne mit Zucker und Sahnesteif steif schlagen.
Die Speisestärke in etwas Kirschsaft auflösen.
Den restlichen Kirschsaft aufkochen, die Speisestärke dazugeben und unter rühren noch mal aufkochen.
Den Topf vom Herd nehmen, die Sauerkirschen einrühren und abkühlen lassen. Ca. 20 ml Kirschwasser einrühren und die Kirschen auf dem unteren Boden verteilen.
Auf die Kirschen kommt eine Schicht Sahne. Den zweiten Boden mit Kirschwasser beträufeln und darauf legen. Eine weitere Schicht Sahne und den dritten Boden auflegen. Ebenfalls mit Kirschwasser beträufeln.
Die restliche Sahne auf dem obersten Boden und am Rand gleichmäßig verstreichen und in den Spritzbeutel füllen.
Schokoraspel an den Rand der Torte streuen. Mit dem Spritzbeutel Rosetten aufspritzen und mit Kaiserkirschen verzieren.

Rinderbraten mit Blechgemüse und Käsesauce (6 Personen)

Zutaten
Zubereitung
Versch.Wurzelgemüse
6 große Kartoffel
1 kg Rinderbraten
200 g durchwachsener Speck
4 Wacholderbeeren
1 Tl Koriander-Körner
3 Nelken
5 Pimentkörner
1 Tl weißer Pfeffer
1 Prise Zimt
1 Muskatblüte
1 Prise Paprika
8 Lorbeerblätter
Fett, Salz
Für die Sauce:
100 g geriebener Käse
3 El Dinkelmehl
50 g Butter
¼ l Brühe
1/8 l Milch
Kümmel, Pfeffer, Salz


Alle Gewürze, außer den Lorbeerblättern, fein mahlen.
Den Rinderbraten mit Speckstreifen spicken und mit den Gewürzen einreiben.
Dann den Braten in heißem Fett braun braten.

Die Kartoffeln waschen und halbieren.
Die Schnittfläche in ein Gemisch aus Salz und Kümmel tunken.
Die Kartoffeln auf ein gefettetes Blech mit der Schnittseite nach unten legen. In der Mitte des Bleches den Rinderbraten legen und mit Lorbeerblättern und Speckscheiben belegen. Das Blech außen mit halbierten Zwiebeln, Rote Beeten-Schnitzen und ganzen Möhren umlegen.
Alles bei 180 °C 1-2 Stunden garen.
Für die Käsesauce die Butter schmelzen, Dinkelmehl einrühren und leicht braun werden lassen. Mit Brühe ablöschen und aufkochen. Unter ständigem Rühren etwas Milch hinein und den geriebenen Käse einrühren. Sobald der Käse völlig geschmolzen ist, vom Herd nehmen und würzen.

Kinnbäckle mit Sauerkraut

Zutaten
Zubereitung
1-3 kg Kinnbäckle
1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt
3-4 Nelken
1 Tl schwarzer Pfefferkörner
1 Tl Wacholderbeeren
Suppengemüse
Für das Sauerkraut:
Schweineschmalz,
1 gehackte Zwiebel
50 g feine Würfel von geräuchertem Speck
750 g Sauerkraut
½ El Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
6 - 7 Pfefferkörner
¼ l Fleischbrühe

Das Kinnbäckle in einem Kochtopf mit Wasser gerade bedecken.
Die Zwiebel mit den Nelken und dem Lorbeerblatt spicken und mit den Pfefferkörnern, den zerdrückten Wacholderbeeren und dem Suppengemüse in den Topf geben.
Den Sud ganz allmählich zum Kochen bringen. Das ganze etwa 2 Stunden köcheln lassen.
Das Kinnbäckle ist gar, wenn sich das Fleisch vom Knochen zu lösen beginnt.

Für das Sauerkraut den Schmalz in einem Topf auslassen und die feingehackte Zwiebel und die Speckwürfel darin andünsten.
Das Sauerkraut zufügen und kräftig durchschmoren lassen. Mit Pfeffer und Salz würzen. Die Brühe hinzufügen und auf mittlerer Hitze ca. 1/2 Std. kochen, bis die Flüssigkeit fast vollständig verkocht ist.



 

 

Genießerland Baden-Württemberg

 

Baden-Württemberg ist das Genießerland Nr. 1 in Deutschland. Kaum ein anderes Bundesland besitzt ein so vielfältiges kulinarisches Angebot. Im deutschen Südwesten gibt es neben einer abwechslungsreichen internationalen Küche ein sehr spezielles regionales Angebot.  Mehr Informationen dazu finden Sie hier

 
 
 
 
 

Nachhaltig Kochen

 

GenussN!-Kochbüchle

Nachhaltig genießen und CO2 sparen mit dem GenussN!-Kochbüchle der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg: 68 nachhaltige Rezepte zum Nachkochen, CO2-Sparen und Genießen. Das Kochbüchle verbindet Tipps und Informationen zur Ernährung und zu nachhaltigem Handeln in der eigenen Küche.

zum Kochbuch

 
 
 
 
 

Baden-Württemberg zum Nachkochen

 

Eine Rezeptsammlung der Spezialitäten finden Sie hier und hier.