Landeskunde Baden-Württemberg

 

Ulmer Klöße (4 Personen)

 

Zutaten
Zubereitung
4 alte Brötchen
50g durchwachsener Speck
1 Zwiebel
½ Bund Petersilie
2 Eier
Salz , Pfeffer,
Muskat
Die Brötchen (3 - 4 Tage alt) in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und verzupfen.
Den Speck in Würfel schneiden. Zwiebel und Petersilie klein schneiden.
Den Speck mit Zwiebeln und Petersilie glasig dünsten. Alle Zutaten miteinander vermischen und zu 8 Klöße formen.
Diese in kochendem Salzwasser 12 - 15 Minuten ziehen lassen.
Beim Anrichten mit in Butter gebräuntem Semmelmehl schmälzen.

Ulmer Kraftschnitten (für ein Backblech)

 

Zutaten
Zubereitung
Teig:
500 Gramm brauner Zucker
250 Gramm Butter
250 ml Schlagsahne
4  Eier
500 Gramm Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
1 TL Zimt
1 TL Kakao
1 TL Muskatnuss

Glasur:
1 PkPuderzucker
Rum
Schokostreusel

Die Teigzutaten zu einem Rührteig verarbeiten.

Diesen auf einem gefetteten Backblech verteilen.

Bei 180°C ca. 30 Minuten backen.

Puderzucker und Rum zu einer Glasur verrühren und den noch heißen Ulmer damit überziehen.

Schokostreusel darüber streuen und auskühlen lassen.

Danach in kleine Stücke teilen.

Ulmer Torte

 

Zutaten
Zubereitung
Für den Boden:
6 Eier 
250g Butter 
250g Zucker 
etwas Zitronenschale 
200g Maismehl 
 
Für die Creme: 
6 Eier 
200g Zucker 
100g geriebene Mandeln 
Das Mark von einer ¼  Vanilleschote
500 ml saure Sahne 

Puderzucker zum Bestäuben

Für den Boden die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.
Die Butter schaumig rühren. Aus Butter, Eigelb, Zucker, Zitronenschale und Maismehl einen glatten Teig zubereiten.
Zum Schluss den Eischnee unterheben.
Den Teig in zwei Teile teilen und jeweils nacheinander in einer Springform im vorgeheizten Backofen bei 180°C goldgelb backen.

Für die Creme die Zutaten in einen Topf geben und unter ständigem Rühren bei geringer Hitze zu einer dicken Creme werden lassen.
Die Creme auskühlen lassen.
Danach auf einen der beiden Böden streichen und den zweiten Boden darauf geben.
Zum Schluss den oberen Boden mit Puderzucker bestäuben.

Biberacher Kräpfle (4 Personen)

 

Zutaten
Zubereitung
250 g Butter
250 g Weizenmehl
2 Eier
4 El Wasser
1 Prise Salz
1 Zitronenschale gerieben
2 Prisen Vanille
etwas Hägemark
Aus dem Mehl, einem Eigelb, Wasser, Salz, Zitronenschale und Vanille einen Teig kneten. Etwa 1/2 Stunde kühl stellen. Dann auswellen und klein geschnittene Butterflocken darauf verteilen.
Von beiden Seiten her zur Mitte einschlagen und von oben nach unten wellen, ca. 20 Minuten ruhen lassen. Das Ganze zweimal wiederholen.
Den Teig 1/2 cm dick auswellen und runde Laibe ausstechen. Die Ränder mit Eiweiß bestreichen, in die Mitte einen Teelöffel Hägemark setzen. Eine Teighälfte darüberlegen.
Die Kräpfle mit dem restlichen Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 200° C 20 Minuten backen.


 

 

Genießerland Baden-Württemberg

 

Baden-Württemberg ist das Genießerland Nr. 1 in Deutschland. Kaum ein anderes Bundesland besitzt ein so vielfältiges kulinarisches Angebot. Im deutschen Südwesten gibt es neben einer abwechslungsreichen internationalen Küche ein sehr spezielles regionales Angebot.  Mehr Informationen dazu finden Sie hier

 
 
 
 
 

Nachhaltig Kochen

 

GenussN!-Kochbüchle

Nachhaltig genießen und CO2 sparen mit dem GenussN!-Kochbüchle der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg: 68 nachhaltige Rezepte zum Nachkochen, CO2-Sparen und Genießen. Das Kochbüchle verbindet Tipps und Informationen zur Ernährung und zu nachhaltigem Handeln in der eigenen Küche.

zum Kochbuch

 
 
 
 
 

Baden-Württemberg zum Nachkochen

 

Eine Rezeptsammlung der Spezialitäten finden Sie hier und hier.