Landeskunde Baden-Württemberg

 

Abendsuppe (2 Personen)

Zutaten
Zubereitung
2 Kartoffeln
1-2 Schb Bauernbrot
1/4 l Wasser
Schweineschmalz
1 Zwiebel
Die Kartoffeln schälen, kochen und zerstampfen.
Das Brot klein schneiden und zu den Kartoffeln geben.
Mit Wasser auffüllen und kochen.

Zum Schluss im heißen Schweineschmalz die fein geschnittene Zwiebel rösten und über die Suppe geben.

Saure Kutteln

Zutaten
Zubereitung
1 kg Kutteln,
1/2 Zwiebel,
40 g Butterschmalz,
50 g Mehl,
3-4 El Tomatenmark,
1/2 l Fleischbrühe,
Salz, Pfeffer,
2-3 El Wein,
1 El Weinessig
Die beim Metzger gekauften vorgekochten Kutteln waschen und in feine Streifen schneiden.
Die Zwiebel klein schneiden und in Butterschmalz glasig dünsten.
Die Kuttelstreifen in die Pfanne geben und ca. 15 Minuten leicht anbraten.
Anschließend mit Mehl bestäuben und weiterrühren. Nach ca.10 Minuten das Tomatenmark beigeben und mit der Fleischbrühe ablöschen.
Danach die Kutteln noch etwa 1/2 Stunde köcheln lassen.
Abschließend mit Salz, Pfeffer, Wein und Essig abschmecken.


Zwiebelkuchen

Zutaten
Zubereitung
Für den Hefeteig:
300 g Mehl
20 g Hefe
1 Prise Zucker
1/8 l lauwarme Milch
80g Butter
1 Tl Salz

Für den Belag:
1,5 kg Zwiebeln
100g durchwachsener Speck
1/4 l saure Sahne
4 Eier
1 Prise Salz
1 El Kümmel


Für den Vorteig das Mehl, die Hefe, eine Prise Zucker und die Milch verrühren.
Zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen.

Die Butter zerlassen, mit dem Salz zum Vorteig geben und alles so lange schlagen, bis der Teig Blasen wirft. Den Hefeteig nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.
Den Backofen auf 200° C vorheizen.
Die Zwiebeln in Ringe schneiden.
Den Speck würfeln und in einer Pfanne ausbraten, die Zwiebeln zugeben.

Den Teig ausrollen und das Backblech damit belegen.
Die saure Sahne mit den Eiern, dem Salz und dem Kümmel verquirlen, die Zwiebelmischung untermengen und die Masse auf dem Teig verteilen.
Den Kuchen weitere 15 Minuten gehen lassen, dann auf der mittleren Schiene 20-30 Minuten backen.

Eine große Brezel

Zutaten
Zubereitung
500g Weizenmehl
80g Zucker
1 Würfel frische Hefe
Schale einer halben Zitrone
¼ l lauwarme Milch
100g Butter
1 Ei
Mehl zum Auskneten
Öl zum Einfetten
200 g Puderzucker
2 El Zitronensaft
2 El heißes Wasser,
zerlassene Butter, zum Bestreichen;
gehobelten Mandeln und Hagelzucker zum Bestreuen
In einer Schüssel das Mehl, den Zucker und die Zitronenschale gut vermischen.
Die Hefe hineinbröseln.
Die Butter in der lauwarmen Milch weich werden lassen, das Ei hinzufügen und verquirlen.
Alles zu der Mehlmischung geben und mit dem Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Anschließend mit der Hand mindestens 10 Minuten kräftig kneten, bis der Teig geschmeidig ist.
Zudecken und an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen, bis sich die Teigmenge verdoppelt hat.
Ein Backblech einfetten. Den gegangenen Teig noch einmal kurz kneten und zu einer Brezel formen. Noch einmal 10 Minuten gehen lassen.
Den Ofen auf 190° C vorheizen. Die Brezel mit zerlassener Butter bestreichen und mit gehobelten Mandeln und Hagelzucker bestreuen. Auf der mittleren Schiene 15 bis 20 Minuten backen.

Hefezopf

Zutaten
Zubereitung
500g Mehl,
20g frische Hefe,
1/8 l warme Milch, 65g Zucker,
1 P. Vanillezucker,
1-2 Eier,
½ Teelöffel Salz, Zuckersirup zum Bestreichen
Die Zutaten verrühren und den Teig gehen lassen.
Dann in drei gleich große Stränge teilen und zu einem Zopf flechten.
Den Teig wieder gehen lassen.
Mit Zuckersirup bestreichen und etwa eine ½ Stunde bei 180° C backen.

Dampfnudeln mit Weinschaumsoße für 2 Personen

Zutaten
Zubereitung
250 g Mehl
21 g frische Hefe
0,13 l Milch
100 g Zucker
50 g Butter
3 Eier
1 Zitrone (abgeriebene Zitronenschale)
1 Prise  Salz
2 Tl Stärkemehl
1/4 l Weißwein
1/2 Zitrone (Saft)
Aus dem Mehl, der Hefe, der Milch, 50g Zucker, der Butter, einem Ei, der abgeriebenen Zitronenschale und der Prise Salz einen Hefeteig zubereiten. Diesen dann in einer großen, mit einem feuchten Handtuch bedeckten, Schüssel ca. 30 Minuten gehen lassen.
Aus dem Hefeteig 4 Kugeln formen und nochmals ca. 30 Minuten bedeckt gehen lassen.
In eine Pfanne Fett hineingeben, heiß werden lassen und etwas zugeben. Eine halbe Tasse Wasser hinzufügen und aufkochen lassen. Die Dampfnudeln hineingeben und mit aufgelegtem Deckel ca. 20-30 Minuten dämpfen. Die Dampfnudeln sind gar, wenn die Flüssigkeit verkocht ist.
   
Für die Weinschaumsoße zwei Eier mit 50g Zucker, dem Stärkemehl und dem Wein in einem hohen Topf gut miteinander verrühren. Den Zitronensaft und abgeriebene Zitronenschale hinzufügen. Das ganze in ein Wasserbad setzen und mit dem Schneebesen so lange schlagen, bis eine schaumige Soße entstanden ist.


 

 

Genießerland Baden-Württemberg

 

Baden-Württemberg ist das Genießerland Nr. 1 in Deutschland. Kaum ein anderes Bundesland besitzt ein so vielfältiges kulinarisches Angebot. Im deutschen Südwesten gibt es neben einer abwechslungsreichen internationalen Küche ein sehr spezielles regionales Angebot.  Mehr Informationen dazu finden Sie hier

 
 
 
 
 

Nachhaltig Kochen

 

GenussN!-Kochbüchle

Nachhaltig genießen und CO2 sparen mit dem GenussN!-Kochbüchle der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg: 68 nachhaltige Rezepte zum Nachkochen, CO2-Sparen und Genießen. Das Kochbüchle verbindet Tipps und Informationen zur Ernährung und zu nachhaltigem Handeln in der eigenen Küche.

zum Kochbuch

 
 
 
 
 

Baden-Württemberg zum Nachkochen

 

Eine Rezeptsammlung der Spezialitäten finden Sie hier und hier.