Landeskunde Baden-Württemberg

 

Islam in Baden-Württemberg

Al-Fatiha, die erste Sure des Korans, Foto: Aziz Efendi, Wikipedia

Stand: September 2017

Wie viele Muslime in Baden-Württemberg leben, ist schwer zu erfassen. Denn amtliche Register halten nur die Angehörigkeit zur evangelischen oder römisch-katholischen Kirche fest, die für die Erhebung der Kirchensteuer relevant ist. Deshalb lassen allenfalls nationale Zugehörigkeiten und Herkunftsländer Rückschlüsse zu. Im Zuge des Zensus von 2011 wurden auch Schätzungen zu den muslimischen Bürgern des Bundeslandes abgegeben. Damals ging man rechnerisch von etwa 600.000 aus. Viele davon leben bereits in der dritten und vierten Generation hier - Die Mehrheit stammt aus der Türkei.

Doch durch die angekommenen Geflüchteten seit 2015 ist davon auszugehen, dass sich sich das Bild deutlich gewandelt hat. Viele der Zugewanderten kommen aus muslimisch geprägten Ländern. Für die Bundesebene hat das Ministerium für Migration und Flüchtlinge 2016 eine Hochrechnung in Auftrag gegeben. Diese kommt zu dem Ergebnis, dass zwischen 2011 und 2015 rund 1,2 Millionen Menschen muslimischen Glaubens nach Deutschland gekommen sind. Davon ausgehend beträgt der Anteil der neu zugewanderten an allen Muslimen etwa 27 Prozent.

Die religiöse Bindung der Muslime ist sehr unterschiedlich. Ein kleinerer Teil der Muslime bezeichnet sich als streng religiös, befolgt die religiösen Gebote und besucht regelmäßig die Moschee. Für die Mehrheit ist die Religion ein zwar wichtiger Aspekt, doch spielt für sie die Einhaltung der religiösen Gebote im Alltag eher eine untergeordnete Rolle. Der Bau und die Planung von Moscheen in einigen Städten in Baden-Württemberg machen deutlich, dass Muslime hier angekommen sind. Ihre Religion möchten sie nicht mehr im Abseits der Hinterhöfe, sondern sichtbar und innerhalb der Gesellschaft praktizieren.

Seit dem Schuljahr 2006/2007 gibt es das Modellprojekt Islamischer Religionsunterricht sunnitischer Prägung. Inzwischen nehmen insgesamt 93 Schulen und über 5000 Schülerinnen und Schüler daran teil.

Nach oben

 

Wissenswert

 

Moscheen im Ländle

In Baden-Württemberg gibt es über 100 Moscheen, davon allein 20 in Stuttgart. Die Yavuz-Sultan-Selim-Moschee in Mannheim gehört sogar zu den größten Moscheen Deutschlands. Sie wurde 1995 eröffnet und bietet Platz für rund 2.500 Menschen.

 

 
 
 
 
 

Weiterführende Links

 

Islamrat für die Bundesrepublik Deutschland 

LpB: Islam und muslimisches Leben

LpB Publikationen:
Der Bürger im Staat: Islam und Globalisierung (PDF 1,7 MB)     
Bürger im Staat: Islam in Deutschland (PDF 1,3 MB)

 
 
 
 

Nach oben

 

LpB Ausstellung "... mehr als nur Gäste"

 

Demokratisches Zusammenleben mit Muslimen in Baden-Württemberg
mehr 

 
 
 
 
 

Statistisches Landesamt

 

Was der Zensus über die Religion verrät

Was sind die Ergebnisse des Zensus 2011 für Baden-Württemberg? Welche Aussagen können anhand der Umfrage getroffen werden und wo gibt es Lücken?

zur Veröffentlichung

 
 
 
 
 

Aktuelles Geschehen

 

Runder Tisch der Religionen

Im Mai 2017 gab es zum ersten Mal einen "Runden Tisch der Religionen" auf Landesebene. Sozialminister Lucha traf sich dafür mit Vertreter/innen der landesweit organisierten Glaubens- und Religionsgemeinschaften sowie der säkularen Bürgergesellschaft. Ziel ist ein besserer Austausch zwischen allen Beteiligten.

 
 
 
 

Nach oben