Landeskunde Baden-Württemberg

 

Ministerpräsidenten seit 1952

Winfried Kretschmann

Seit Mai 2011 ist Winfried Kretschmann Ministerpräsident von Baden-Württemberg. In seiner ersten Amtszeit führte er eine Koalition aus Grünen und SPD an. 2016 wurde er für eine zweite Amtszeit wiedergewählt und steht seit Mai 2016 einem Bündnis aus Grünen und CDU vor


Stefan Mappus

Von Februar 2010 bis Mai 2011 war Stefan Mappus der 8. Ministerpräsident Baden-Württembergs. Nach dem Verlust der Regierungsmehrheit in der Landtagswahl am 27. März 2011 wurde seine CDU/FDP-Koalition von einer grün-roten Koalition unter Winfried Kretschmann abgelöst.

 


Günther Oettinger

Als Nachfolger Erwin Teufels war Günther Oettinger von April 2005 bis Februar 2010 Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, bevor er sein Amt als EU-Kommissar für Energie übernahm.

 

 


Erwin Teufel

Erwin Teufel regierte das Land 14 Jahre lang von 1991 bis 2005, bevor er durch Günther Oettinger abgelöst wurde.

 

 

 


Lothar Späth

Von 1978 bis 1991 war Lothar Späth der höchste Mann im Land. Er beerbte Hans Filbinger, der im August 1978 zurücktrat.

 

 

 


Hans Filbinger

Zunächst an der Spitze einer Großen Koalition aus CDU und SPD (1966-1972), regierte Filibinger von 1972-1978 mit einer absoluten CDU-Mehrheit.

 

 


Kurt Georg Kiesinger

Der spätere Bundeskanzler stand zunächst einer Koalition aus CDU, SPD, FDP/DVP und BHE vor (1958-1966). Anschließend führte er bis 1966 eine Koaltion aus CDU und FDP/DV.

 

 


Gebhard Müller

Der Staatspräsident des Landes Württemberg-Hohenzollern wurde 1953 zum Ministerpräsidenten des neu entstandenen Landes Baden-Württemberg gewählt und hatte bis 1958 dieses Amt inne.

 

 


Reinhold Maier

Maier war von 1952-1953 Ministerpräsident der vorläufigen Regierung aus SPD, FDP/DVP und BHE.

 

 

Nach oben