Landeskunde Baden-Württemberg

 

Gutachten der Staatsarchive

Landeswappenentwürfe
Entwürfe zu einem Wappen für das neue, vereinte Bundesland von Hansmartin Decker-Hauff (Hauptstaatsarchiv Stuttgart 1951/52), in denen die Farben und Wappen von Baden (Schrägbalken), Württemberg (Hirschstangen) und dem alten Herzogtum Schwaben (staufische Löwen) miteinander kombiniert wurden. Foto: Hauptstaatsarchiv Stuttgart

Nun war das Entwerfen eines neuen Wappens gar nicht so einfach, schließlich benötigte man dazu Sachkenntnis, insbesondere heraldisches Wissen. Deshalb und um in der Sache voranzukommen, hatte der Verfassungsausschuss des Landtags schon am 9. Juli 1952 die Staatsarchive der drei alten Länder mit Gutachten beauftragt. Auch in ihren Stellungnahmen spiegeln sich noch einmal die Gegensätze zwischen den „Schwaben“ und den Südbadenern. Der Direktor des Generallandesarchivs in Karlsruhe schlug eine Kombination der alten badischen und württembergischen Wappen vor, bei dem, wie selbstverständlich, das badische Wappen auf der vornehmeren Seite untergebracht war.

Doch seine beiden Kollegen in Stuttgart und Sigmaringen entwickelten eine gänzlich andere Vorstellung. Ihre Grundlage war ein Gedanke von Hansmartin Decker-Hauff, zuständig im Stuttgarter Staatsarchiv für den Sektor Heraldik. Dieser hatte schon im Februar 1952 notiert: „Tatsächlich aber ist der Südweststaat in der glücklichen Lage, dass sein Wappen sozusagen bereits existiert, dass nur noch zugegriffen werden braucht.“ Sein Vorschlag war, auf die Stauferzeit zurückzugreifen, in der das Land letztmals vereint gewesen sei, und das alte Löwenwappen des mit den Staufern erloschenen Herzogtums Schwaben wieder einzuführen. Interessant ist, dass die beiden Archivdirektoren – wohl badische Ängste berücksichtigend –, jeden Hinweis darauf vermieden, dass ja auch schon der württembergische König neben seinen Hirschgeweihen diese Stauferlöwen geführt hatte.

 

Infoportal

 

Jubiläum: 65 Jahre BW

Baden-Württemberg blickt als Bundesland auf 65 Jahre Geschichte zurück. Die Landeszentrale Politische Bildung hat zur Entstehungsgeschichte des Bundeslands ein Themenportal erstellt.

zum Infoportal