Der "Literatursommer 2012" ganz im Zeichen des Landesjubiläums

Literatursommer 2012

Dieses Jahr lädt der Literatursommer der Baden-Württemberg Stiftung zu einer literarischen Zeitreise durch die Geschichte Baden-Württembergs ein. Unter der Fragestellung „Was ist? Was bleibt? Was kommt?" wird erkundet, welche Spuren die Literatur im politisch-historischen, gesellschaftlichen und kulturellen Kontext im Land hinterlassen hat und wie sich diese in der baden-württembergischen Literaturlandschaft widerspiegeln.

In der Auseinandersetzung mit etablierten Autorinnen und Autoren und ihren Werken, aber auch mit neuen, aufstrebenden Künstlerinnen und Künstlern der Literaturszene und modernen Formen von Literatur, macht der Literatursommer Literatur erlebbar. Das Kulturland Baden-Württemberg lässt sich so einmal auf eine ganz andere Art und Weise entdecken.

In Hausach im Schwarzwald feierte der Literatursommer am 3. Mai seinen Auftakt. Lyriker José F. A. Oliver und Poetryslam-Künstler Timo Brunke gaben einen Vorgeschmack auf die mehr als 300 Veranstaltungen, die bis Ende Oktober Lust auf Lesen machen. Von Mannheim bis Konstanz, von Ulm bis Baden-Baden: Die Angebote reichen von Autorenlesungen über Kriminächte, Theateraufführungen, Literatur-Konzerte, Schreibworkshops und Poetryslams bis hin zu Twitterlesungen. Kinder und Jugendliche erwartet erstmals ein eigenes Programm: Sie können eine Meisterdetektivprüfung absolvieren, ihr eigenes Buch gestalten, literarische Ausflüge im Grünen unternehmen oder eine Radiosendung produzieren.

Alle Termine und viele weitere Informationen erhalten Sie auf der offiziellen Homepage: www.literatursommer.de

Allgemeines zum Literaturland Baden-Württemberg finden Sie außerdem hier: www.literaturland-bw.de

BW-Stiftung


Nach oben



© 2017 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de