Landesregierung
Foto: Staatsministerium

Persönlichkeiten des politischen Lebens

Ob Ministerpräsident, Minister oder Fraktionsvorsitzende der Landtagsparteien - hier finden Sie die führenden politischen Persönlichkeiten des Landes.


Baden-Württemberger in der Bundes- und Europapolitik

Horst Köhler, Foto: Kühler, Bernd, Bundesregierung

Horst Köhler

Horst Köhler war von 2004 - 2010 Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland. Der in Ludwigsburg aufgewachsene Horst Köhler wurde 2009 von der Bundesversammlung für eine zweite Amtszeit wiedergewählt. Im Mai 2010 trat er völlig überraschend vom Amt zurück.

Wolfgang Schäuble, Foto: CDU/CSU-Fraktion

Wolfgang Schäuble

Im Kabinett von Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt Wolfgang Schäuble die Funktion des Finanzministers wahr. Davor war er von 1989 bis 1991 und von 2005 bis 2009 Bundesinnenminister. 

Annette Schavan, Foto: Laurence Chaperon, Wikipedia

Annette Schavan

Annette Schavan war von 2005 bis 2013 Bundesministerin für Bildung und Forschung. Seit 2014 ist sie deutsche Botschafterin beim Heiligen Stuhl in Rom.

Dirk Niebel, Foto: Janwikifoto, Wikipedia

Dirk Niebel

Von Oktober 2009 bis 2013 war Dirk Niebel Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Der frühere Generalsekretär der FDP arbeitet seit 2015 für den Automobilzulieferer und Rüstungskonzern Rheinmetall.

Volker Kauder, Foto: CDU/CSU-Fraktion

Volker Kauder

Volker Kauder ist seit 2005 Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Seit 1990 gehört er dem Deutschen Bundestag an. Kauder ist bislang stets als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Rottweil-Tuttlingen in den Bundestag eingezogen.

Ute Vogt

Ute Vogt

Seit Oktober 2009 sitzt Ute Vogt für den Wahlkreis Stuttgart im Bundestag. Auf bundespolitischer Ebene nimmt sie als Mitglied des SPD-Parteipräsidiums seit 2003 eine wichtige Position wahr.

Gernot Erler

Gernot Erler

Seit 1987 ist Gernot Erler Mitglied des Deutschen Bundestages. Er war bis 2013 Stellvertrender Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion und ist seit 2014 Russland-Beauftragter der Bundesregierung. Von 2005 bis 2009 war Staatsminister beim Bundesminister des Auswärtigen.

Cem Özdemir

Cem Özdemir

Seit November 2008 ist Cem Özdemir Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen. Von 2004 bis 2009 war er Mitglied des Europäisches Parlaments.

Fritz Kuhn

Fritz Kuhn

Der gebürtige Bad Mergentheimer war von 2002 bis 2013 unter anderem als Fraktionsvorsitzender für die Partei Bündnis 90/Die Grünen Mitglied des Bundestages. Seit 2013 ist er Oberbürgermeister von Stuttgart. Er zählt zu den Gründungsmitgliedern der Grünen in Baden-Württemberg.

Birgit Homburger

Birgit Homburger war von 2009 bis 2011 Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion. Von 2004 bis 2013 war sie außerdem Landesvorsitzende der FDP/DVP in Baden-Württemberg. Sie ist seit 2014 in der freien Wirtschaft tätig.

Günther Oettinger

Günther Oettinger

Am 10. Februar 2010 wurde der frühere baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger auf Vorschlag von Bundeskanzlerin Angela Merkel zum EU-Kommissar für Energie ernannt. Er löste Günther Verheugen als deutschen EU-Kommisar ab. Dieser hatte den Bereich Industrie und Unternehmen unter sich.


 

Ehemalige Regierungschefs

 

Stefan Mappus(CDU)

Von Februar 2010 bis Mai 2011 war Stefan Mappus Ministerpräsident. Nach der Wahlniederlage am 27. März 2011 wurde seine CDU/FDP-Koalition von einer grün-roten Koalition unter Winfried Kretschmann abgelöst.

 
 
 
 
 

 

Günther Oettinger (CDU)

Günther Oettinger war von 2005 - 2009 Ministerpräsident und übernahm im Februar 2010 das Amt als EU-Kommissar für Energie.

 
 
 
 
 

 

Erwin Teufel (CDU)

Der ehemalige Ministerpräsident regierte das Land 14 Jahre lang vor Günther Oettinger von 1991 bis 2005.

 
 
 
 
 

 

Lothar Späth (CDU)

Von 1978 bis 1991 war Späth Ministerpräsident einer CDU-Alleinregierung.

 
 
 
 
 

 

Hans Filbinger (CDU)

Zunächst an der Spitze einer Großen Koalition aus CDU und SPD (1966-1972), regierte Filibinger von 1972-1978 mit einer absoluten CDU-Mehrheit.

 
 
 
 
 

 

Kurt Georg Kiesinger (CDU)

Der spätere Bundeskanzler stand zunächst einer Koalition aus CDU, SPD, FDP/DVP und BHE vor (1958-1966). Anschließend führte er bis 1966 eine Koaltion aus CDU und FDP/DV.

 
 
 
 
 

 

Gebhard Müller (CDU)

Er war von 1953-1958 Ministerpräsident einer Regierung aus CDU, SPD, FDP/DVP und BHE.

 
 
 
 
 

 

Reinhold Maier (FD/DVP)

Maier war von 1952-1953 Ministerpräsident der vorläufigen Regierung aus SPD, FDP/DVP und BHE.

 
 
 
 
 

Baden-Württembergische Abgeordnete im 17. Bundestag

 
 
 
 
 

© 2016 Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
www.lpb-bw.de