Landeskunde Baden-Württemberg

 

Bonndorf

Das ist geschehen

In seiner Schrift über den republikanischen Aufstandsversuch stellt Hecker fest: "Bonndorf galt stets für eine radicale Stadt." Beispielsweise war Karl Theodor Welcker, der theoretische Kopf der frühliberalen Kammeropposition, von 1842 bis 1847 Abgeordneter für den Wahlbezirk Bonndorf. Allerdings muß in der Gemeinde auch ein großer Prozentsatz von loyalen, dem Großherzog verpflichteten Bürgern gelebt haben, wie die Auseinandersetzung um den konservativen katholischen Pfarrverweser Franz Sales Kunle zeigt. Gegen Kunle hatte es wegen seines erzieherischen Gebarens schon seit längerem Einwände gegeben, die dann am 2. April 1848 zum regelrechten Tumult ausarteten. Nach dem Rücktritt des Bürgermeisters Josef Hiltmann und des ganzen Gemeinderates setzten sich die Kandidaten der kath. Partei durch.

Am 16. April 1848 wurde Bonndorf zu einer Station des Hecker- Zuges. Zwischen vier und fünf Uhr nachmittags rückten die mittlerweile etwa 800 Freischärler in die Stadt ein. Die erhoffte Ruhe der müden Aufständischen wurde schnell gestört: Der Alarm wegen angeblich anrückender württembergischer Truppen erwies sich aber als Falschmeldung. Trotzdem beschwörten der republikanische Ochsenwirt Riggler und spät nachts auch Heckers Bruder, der extra aus Freiburg angereiste Chirurg und Universitätsprofessor Karl Hecker, den Kopf der Revolutionäre, von seinem Unternehmen abzulassen. Früh am nächsten Morgen brach die Kolonne nichtsdestotrotz in Richtung Lenzkirch auf, etliche Männer aus Bonndorf und Umgebung schlossen sich an.

Die Demokraten bauten ihren politischen Einfluß aus und forderten den Landtagsabgeordneten Welcker wegen seines Abstimmungs-verhaltens anläßlich des von Preußen abgeschlossenen Malmöer Waffenstillstands mit den Dänen zum Rücktritt auf. Im Frühjahr 1849 gründete Hiltmann einen Volksverein, dem alsbald 40 Mitglieder angehörten. Hiltmann wurde bei den Wahlen zur Konstituierenden Versammlung im Juni 1849 im Wahlbezirk Bonndorf zum Abgeordneten gewählt. Nach der Niederlage zogen am 7. Juli 1849 die Reste des geschlagenen Freiheitsheeres durch Bonndorf.

Wanderroute

Bonndorf-Glashütte-Grünwald-Lenzkirch (Markierter Wanderweg des
Schwarzwaldvereins: blaue Raute mit weißem Balken, ca. 15 km)